Flachstrickversorgung

Durch Abflussstörungen des Lymphsystems enstehen Schwellungen und Ödeme, die im weiteren Krankheitsbild zu Entzündungen und Hautschäden führen können. Spezielle Flachgestrickte Kompressionsstrümpfe helfen in Verbindung mit manueller Lymphdrainage das Gewebe zu entstauen und ein Fortschreiten der Krankheitsbilder zu verhindern.

medi Flachstrick medi Flachstrick

 

 

Flachgestrickte Kompressionsstrümpfe werden, im Gegensatz zu rundgestrickten Kompressionsstrümpfen, Reihe für Reihe gestrickt, dadurch können diese individuell der Anatomie angepasst werden. Nach Fertigstellung des Kompressionsstrumpfes wird dieser mit einer flachen, elastischen Naht zu einem Strumpf vernäht. Die therapeutische Wirkung, wie Arbeitsdruck, Wandstabilität und Mikromassage, sind ausschlaggebende Faktoren für einen Therapieerfolg und weisen nur flachgestrickte Kompressionsstrümpfe auf.

Das Ergebnis: indikationsgerechte Ödemversorgung, hohe Therapietreue und damit ein langfristiger Therapieerfolg.

Was ist der Unterschied zwischen Lip- und Lymphödemen?

medi 550 Bein medi 550 Bein

Lipödem

 

Bei Lipödemen handelt es sich um eine Fettverteilungsstörung am Ober- und Unterschenkel, sowie auch im Hüftbereich. Dabei handelt es sich um eine erhöhte Anzahl an krankhaft veränderten Fettzellen, aber nicht um "Reservefett" durch Übergewicht. Symptome treten bei einem Lipödem immer symmetrisch auf (Säulenartige Veränderung der Beine). Ein typisches Merkmal sind die sogenannten Reiterhosen am Po und Hüften. Bleiben diese Fettpolster selbst bei Sport und Diät konstant, handelt es sich um Diätresistente Fettansammlungen, die ein erster Hinweis auf ein Lipödem sind.

 

  • Lipödem Stadium 1: erste Bildung von Orangenhaut, feinknotige Hautoberfläche.

  • Lipödem Stadium 2: Matratzenhaut mit grobknotiger Hautoberfläche und größeren Dellen.

  • Lipödem Stadium 3: Matratzenhaut mit zusätzlichen deformierten Fettlappen.

medi 550 Arm medi 550 Arm

 

Lymphödem

 

Ihr Lymphsystem ist, wie eine Art Netz, im gesamten Körper verteilt und transportiert z.B. Stoffwechselprodukte. Liegt hier eine Lymphschwäche vor, staut sich diese Lymphflüssigkeit in den Armen oder Beinen und verursacht dadurch Schwellungen (Ödeme).

 

 

 

  • Lymphödem Stadium 0: Lymphgefäße weisen Schäden auf, Schwellungen sind nicht ersichtlich.

  • Lymphödem Stadium 1: Im Tagesverlauf tretenSchwellungen auf, Dellenbildung bei Druck auf das Gewebe, die für einen längeren Zeitraum bestehen bleiben.

  • Lymphödem Stadium 2: Hautverhärtgungen (pralles Gefühl), die selbst durch Hochlagerungen nicht gemildert werden. Eine Dellenbildung ist nur schwer möglich.

  • Lymphödem Stadium 3: Starke Schwellenbildung mit Hautveränderungen, bis hin zu offenen Stellen, aus denen Lymphflüssigkeiten austreten. Ausgeprägte Formen nennt man Umgangssprachlich auch Elephantiasis.

Gerne beraten wir Sie unverbindlich in unserem Sanitätshaus in Straubing, über die optimale Versorgung für Sie.

Hier finden Sie uns

 

Ortho - Technik Reindlmeier

Stadtgraben 1

94315 Straubing

 

Tel:  09421 - 330533

Fax: 09421 - 789355

Öffnungszeiten

Mo.-Do. :

09:00  - 18:00 

Fr. :

09:00  - 16:00